Theodor von Lüpke (1873-1961) e.a.,
Das Querschiff der Liebfrauenkathedrale in Antwerpen, 13. Oktober 1917,
Silberbromid-Gelatine-Abzug
Königliches Institut für das Kunsterbe
Fotonummer f000376

OBJEKT 9

Das Querschiff der Liebfrauenkathedrale in Antwerpen
Im Rahmen der Gedenkfeiern zum Ersten Weltkrieg hat das Königliche Institut des Kunsterbes IRPA (Institut Royal du Patrimoine Artistique) das Forschungsprojekt „Das belgische Kunsterbe während des Großen Krieges: Waffe oder Widerstandsmittel“ ins Leben gerufen.

Ziel des Projekts ist es, unsere fotografischen Sammlungen zu erschließen, indem Aufnahmen, die kurz vor oder während des Großen Krieges entstanden, gezeigt werden. Neben einem wissenschaftlichen Teil, der sich der Untersuchung dieser Sammlungen durch ein Expertenteam sowie der Digitalisierung der Negative in hoher Auflösung widmet, wurde zudem ein Programm „breite Öffentlichkeit“ begonnen, um diese herausragende Sammlung des IRPA einem möglichst breiten Publikum näher zu bringen: Die deutschen Negative.

Für diesen atemberaubenden Blick hat der Fotograf die Fachkamera mittels einer Kippvorrichtung zwischen Stativ und Apparat angebracht. Das Gewölbe ist exakt zentriert: Die Bezugsmarkierungen (hier ein einfacher Punkt in der Mitte auf jeder Seite) ermöglicht es dem Fotografen, die Positionierung genau im Zentrum des Querschiffs zu überprüfen.

Möchten Sie mit weiteren Fotos dieser Sammlung in den Alltag von 1917 - 1918 eintauchen? Im Königlichen Park zeigt eine Freiluft-Ausstellung diese Negative bis zum 17. September 2017.

Mehr: Belgium's art history in a single click, nearly 650 000 free downloadable photos

<< Zurück zur Objektliste




Design by Mobifreaks.com