Mosaik mit Orthofotos von Belgien, 2013-2015
Ergänzt mit einer Auswahl an Ortsnamen, die auf den Himmel verweisen
Maßstab: 1/100 000, Brüssel, 2017
Nationales Geographisches Institut
Inv. nihil

OBJEKT 11

Mosaik mit Orthofotos von Belgien, 2013-2015
Die Fotos, die vom Flugzeug aus aufgenommen wurden, folgen den Bewegungen des Flugs, und jedes Foto ist eine Perspektive eines unwegsamen Geländes.
Eine „Orthofotografie“ ist ein Foto, das bearbeitet wurde, um die ursprüngliche Position der am Flugzeug befestigten Kamera, unter Berücksichtigung des Reliefs und der Perspektive, zu korrigieren.
Die Orthofotos lassen sich „nahtlos“ zusammenfügen.
Das Erste, was seit dem Altertum auf den Karten angegeben wird, ist die Toponymie. Diese wesentliche geografische Angabe spiegelt den Reichtum der Kultur der Menschen wider, die in dem kartierten Gebiet leben.
Das Nationale Geografische Institut sammelt die Toponymie auf dem Gebiet und in den administrativen Quellen. In manchen Fällen wird die Königliche Kommission für Toponymie & Dialektologie zurate gezogen.
Auf der Karte wird jede Toponymie einer Position in der Lambert-Projektion zugeordnet.
Dieses Mosaik veranschaulicht das Thema der Ausstellung mit einer Auswahl von Ortsnamen, die aus der Toponym-Datenbank des NGI stammen.

<< Zurück zur Objektliste




Design by Mobifreaks.com