Baumwipfelballon
Modell 1/10
Königliches Belgisches Institut für Naturwissenschaften
Leihgabe von  ‘Opération Canopée’

OBJEKT 12

Wie untersucht man das Baumkronendach des Regenwaldes? Aus der Luft!
Ein großer Teil der Biodiversität der Regenwälder ist schwer zugänglich, da es sich hoch oben in den Baumkronen befindet. Dort lebt eine große Vielfalt an Insekten und Pflanzen, die für die Wissenschaft verborgen liegen.
Mithilfe von Ballons können die Wissenschaftler die Baumkronen jedoch erreichen, selbst jene der empfindlichen Bäume. Im Gegensatz zu Hubschraubern oder Drohnen verursachen Ballons keine Luftturbulenzen.

Es handelt sich um

Heliumballons („Bulle des Cimes“)


Heißluftballons („Cinébulle“)


oder um eine Kombination aus beiden („Arboglisseur“)

Mit dem „Bulle des Cimes“ können nachts Proben genommen werden.

Zum Projekt: http://www.radeau-des-cimes.org/?lang=en
Das video: https://www.youtube.com/watch?v=04h2FLb1HtA


<< Zurück zur Objektliste




Design by Mobifreaks.com